Angststörung

Behandlung einer Angststörung bei Expatriate Dipl.-Psychologin Bernadette van Wouw

Woran erkenne ich eine Angststörung?
Jeder hat manchmal Angst. Die Furcht warnt vor drohender Gefahr. Sie können auch Angst haben als Furcht nichts mehr zu tun hat mit einer Reaktion auf die Umgebung. Zum Beispiel: Bevor Sie Ihr Haus verlassen, prüfen Sie sechs mal ob das Gas ausgeschaltet ist, oder Sie schwitzen in Gesellschaft. Die Folge ist dass Sie gleichartige Situationen assoziieren mit Angst und deshalb ähnliche Umstände vermeiden. Obschon die Vermeidung Ihr Leben bestimmt, wird die Angst nicht reduziert. Unter der Bedingung dass die übermäßige Angst fast immer vorhanden ist und Ihr tägliches Funktionieren behindert, redet mann über Angststörungen.

Mögliche Symptome von Angsterkrankungen
• Sie haben Kopfschmerzen oder Bauchschmerzen
• Sie schlafen schlecht
• Sie haben Konzentrationsprobleme
• Sie haben Befürchtungen
• Sie sind ängstlich, reizbar, nervös und angespannt
• Sie haben Angst zu sterben
• Sie leiden unter wiederkehrenden anhaltende Gedanken (Zwangsvorstellungen)
• Sie haben einen gestörten Alltag von Aktionen durch Angst (Zwänge)

Mögliche körperliche Symptome während einer Angst-oder Panikattacke

  • Sie leiden unter Herzrasen
  • Sie haben Schmerzen in der Brust
  • Sie rangen nach Luft und haben ein Erstickungsgefühl
  • Sie atmen schnell und keuchend (Hyperventilation)
  • Sie werden schwindlig
  • Sie schwitzen, vibrieren, erröten oder zittern
  • Sie leiden an Nausea oder Durchfall
  • Sie erleben Kribbeln in den Gliedmaßen
  • Ihre Welt scheint unwirklich, wie in einem Film

Allgemeine Angsterkrankungen

  • Angst, Ihre vertraute Umgebung zu verlassen; Agoraphobie oder Platzangst
  • Angst vor Zimmern, von denen fluchten schwierig ist; Klaustrophobie oder Raumangst
  • Angst vor dem Versagen oder die Angst öffentlich zu sprechen
  • Höhenangst, Angst vor Ansteckung, Aviophobie oder Flugangst
  • Phobie vor Spinnen, Injektionen, Blitzschlag oder Zahnarzt
  • Angst vor einer Krankheit

Behandlung einer Angststörung bei Expatriate Dipl.-Psychologin Bernadette van Wouw 
Ängste sind oft behandelbar. Indem Sie eine Angststörung haben, behandle ich Sie mit dem Ziel Ihre Ängste zu reduzieren oder zu beseitigen. Weil ich stark von der Intuition arbeite, bin ich in der Lage die Ursachen für Ihre Symptome schnell zu verdeutlichen, mit mögliche Lösungen und Verbesserungen. Zum Beispiel, Sie lernen sich zu entspannen, Ihre Ängste erkennen und frühzeitig zu kontrollieren. Sie lernen auch, ganz anders zu reagieren auf problematische Umstände.

Weitere Informationen über die Behandlung Angsterkrankungen und andere Beschwerden in der Praxis Expatriate Psychologin Bernadette van Wouw finden Sie unter Behandlung.